gtag('config', 'AW-16567657737');

Wels auf
Weltniveau

17.09.2024
Messe Wels

900 – 1700 UHR

 

>> zur kostenlosen Besucherregistrierung

MESSE

BESUCHEN

Am 17. September 2024 zeigen wir Ihnen was möglich ist in Sachen Nachhaltigkeit in der haptischer Werbung und visuellen Kommunikation. In der Halle 21D der Messe Wels findet die nächste Aus­gabe der marke[ding] Wels erstmals als Green Event statt.

Sichern Sie sich jetzt Ihr kostenloses Besucher-Ticket über die Online-Registrierung.

TickeT ab 06/2024

Starke
Off
En
Siv
E

Widerstand
ist zwecklos.

In den vergangenen Jahren hat eine stille, aber gewaltige Revolution stattgefunden. Das klassische Sender-Empfänger-Modell des Marketings hat ausgedient. Heute ist oft offen, wer Sender und wer Empfänger ist.

Welche Rolle spielen Nachhaltigkeit, ökologisches Bewusstsein, Digitalisierung und künstliche Intelligenz im Bestreben, es Konsumenten möglichst bequem zu machen? Alle folgen den gleichen Tipps, alle orientieren sich an denselben Kennzahlen und Erfolgsrezepten. Nur: Wenn alle sich an die gleichen Kriterien orientieren und dem Mainstream folgen, entstehen dann am Ende nicht auch ähnliche Kommunikationslösungen?

Dabei geht der Kerngedanke von Marketing verloren: Unterscheide dich! Mache dich nachhaltig spür- und erlebbar!

 

Geheimwaffe
haptische Werbung

 

 

 

 

Wenn Werbung nicht zur Zielgruppe durchdringt, müssen Produkte zur Botschaft werden, die mit Begeisterung weitergegeben wird. Dabei helfen besonders jene Details und Kleinigkeiten, die noch nach dem Kontakt in Gedanken ein Lächeln auslösen.

Es geht darum, Kunden ständig neu zu überzeugen. Sie am besten langfristig an sich zu binden. Werbeartikel und -geschenke besitzen dafür besonderes ökologisches und nachhaltiges Potenzial. Sie sind Produkte, die sich mit speziellen Gelegenheiten und Situationen verknüpfen lassen. Die eine Story erzählen und emotional aufgeladen werden können …

 

 

 

Keynotes am 17.09.2024:

Cornelia Diesenreiter (Unverschwendet)
„Nachhaltig gibt’s nicht! Oder doch?“
10:00 - 10:45

Cornelia Diesenreiter, Mit-Gründerin und Mit-Geschäftsführerin von Unverschwendet
Als gelernte Köchin studierte sie zuerst Recht und Wirtschaft in Salzburg und anschließend Umwelt- und Bioressourcenmanagement an der BOKU in Wien. Um ihre Ausbildung für Unverschwendet so richtig abzurunden, studierte sie Design and Innovation for Sustainability in England. 2016 folgte die Gründung von Unverschwendet mit ihrem Bruder Andreas. Seit 2022 besteht die Kooperation mit HOFER unter der Eigenmarke RETTENSWERT. 

 

Bettina Ludwig (Kulturanthropologin)
Künstliche Intelligenz und indigene Weisheit als Allianz der Zukunft
11:00 - 11:45

Über die analogste aller Welten und unsere digitale Zukunft

Wie die digitale Welt in Zukunft aussehen wird und inwiefern sie unser Leben & Arbeiten beeinflussen wird, muss immer noch in der analogen Welt ausverhandelt werden. In diesem Prozess kommen große Fragen auf wie:
Wozu ist der Mensch im Stande?
Was braucht der Mensch?
Was will der Mensch?
Fragen, denen wir uns heute stellen sollten. Mit anderen Worten: Wir bekommen gerade die Chance wieder zu beweisen, dass wir Menschen sind.

In ihrer Keynote stellt Bettina Ludwig die Frage „Wie funktioniert die analogste aller Welten und was können wir von ihr für unsere digitale Zukunft lernen?“. Die Kultur- und Sozialanthropologin liefert Erkenntnisse aus einer Gesellschaft ohne Smartphones, Laptops und Strom, die überraschen.

Bettina Ludwig ist Autorin, Keynote-Speakerin, Unternehmerin und freie Wissenschaftlerin. Warum tun wir was wir tun? Diese Frage stellt sie sich als Kultur- und Sozialanthropologin und hinterfragt damit gesellschaftliche Strukturen. Ihre Erkenntnisse zieht sie aus 300.000 Jahren Menschheitsgeschichte und aus ihren Forschungen mit einer der letzten lebenden Jäger SammlerInnen Gruppe in der Kalahari Wüste Namibias. Für ihre Forschungen wurde sie 2019 mit dem Rupert Riedl Preis ausgezeichnet.

2020 gründete sie das Zukunfts.Symposium - ein Forum mit dem Ziel Strukturen in der Wirtschaft und im Unternehmertum neu zu konzipieren und umzusetzen.

Ihr Buch „Unserer Zukunft auf der Spur – wer wir waren, wer wir sind, wer wir sein können“ erschien 2022 im Verlag Kremayr & Scheriau.

Manfred Janek (ecobrands)
"Ein bisschen nachhaltig geht nicht"
13:00 - 13:45

„Ein bisschen nachhaltig geht nicht“

Was ist überhaupt „Nachhaltigkeit bei Werbeartikeln“? Nachhaltigkeit bei Werbeartikeln bedeutet, dass diese Produkte so hergestellt, genutzt und entsorgt werden, dass sie minimale negative Auswirkungen auf die Umwelt haben und idealerweise soziale und wirtschaftliche Vorteile bieten. Das beinhaltet die Nutzung umweltfreundlicher Materialien, faire Arbeitsbedingungen und die Reduzierung von CO2-Emissionen.Es ist oft einfacher zu verstehen, was nicht ökologisch ist, um zu erkennen, was Nachhaltigkeit wirklich bedeutet.

Greenwashing ist der Versuch, durch Marketing einen umweltfreundlichen Eindruck zu erwecken, ohne substanzielle ökologische Maßnahmen zu ergreifen. Manfred Janek klärt uns in seiner Keynote über die 5 größten Umweltlügen der Branche auf. Denn echte Klimaneutralität geht weit über einfache Kompensation hinaus und beinhaltet Maßnahmen zur Emissionsreduktion in der Produktion, den Transportwegen und den Materialien.

 

Welchen Einfluss haben Werbeartikel?

Werbeartikel können einen erheblichen ökologischen Fußabdruck haben, durch den Ressourcenverbrauch, Produktionsabfälle und die Emissionen, die beim Transport entstehen. Nachhaltige Werbeartikel können helfen, diesen Einfluss zu minimieren und gleichzeitig das Umweltbewusstsein der Konsumenten zu stärken. 

Manfred Janek erklärt Ansätze und beschreibt Maßnahmen die dazu beitragen, dass Werbeartikel nicht nur als Marketinginstrumente dienen, sondern auch einen positiven Einfluss auf die Umwelt und die Gesellschaft haben.

Manfred Janek, Jahrgang 1960, lebt mit seiner Lebensgefährtin, 2 Kindern und Familienhund Paco in Vorarlberg. 

Als akademisch geprüfter Marketer hatte er berufliche Stationen beim Zoll, organisierte die Logistik bei Elizabeth Arden Austria und führte die traditionelle Skiwachsmarke „Toko“ über einen 12 Jahre dauernden Prozess zurück in die Gewinnzone.

Seit 2000 führt er gemeinsam mit Lebensgefährtin Karin die Werbeartikelfirma „KW open“ in Österreich und der Schweiz und seit 2021 zusätzlich die „ecobrands“ Vertriebsfirma für nachhaltige Werbeprodukte.

Bereits früh (in den meisten Fällen zu früh) kam er mit Nachhaltigkeit in Berührung, Dieser Pioniergeist führte dazu, dass für seine Firmen der Umweltschutz und die Sicherung menschenwürdiger Arbeit die „Hauptrolle“ spielen. Entsprechende Zertifizierungen waren und sind hier unerlässlich.

Janek schrieb 2010 übrigens mit dem „respectful promotion guide“ den ersten Ratgeber für Nachhaltigkeit bei Werbeartikeln, der einen Meilenstein die Branche darstellte.

Vorträge und Schulungen zu diesen Themen stellten sich als veritable Möglichkeit heraus, die Branche besser auf die neuen Herausforderungen vorzubereiten. 

Als Hobbymusiker und Ausdauersportler weiß Manfred, welche Motivatoren intrinsisch und extrinsisch notwendig sind, um Ziele zu erreichen.

Mag. Jörg Pfaffenzeller & Ing. Christoph Endt
Einblicke in das Creative Performance Marketing
14:00 - 14:45

Mag. Jörg Pfaffenzeller und Ing. Christoph Endt geben in ihrer Keynote Einblicke in das Creative Performance Marketing

Sie bringen dabei Praxisbeispiele und plaudern aus dem Nähkästchen direkt aus dem Agentur-Alltag und aus laufenden CPM-Kampagnen. Speziell für die Markeding-Keynote gehen sie auf eine Kampagne ein, wo auch haptische Werbemittel das Omnichannel-Erlebnis und die Customer-Journey unterstützen.

true gmbh mit Sitz in Thalheim bei Wels ist ein Team aus Markenentwicklern und Strategen, Filmemachern, Musikproduzenten, Digitalspezialisten, Webentwicklern, Grafikern und Social Media Experten und vereinen viele Disziplinen in einem Haus – unter einem Dach.

Mit über 20 Jahren Erfahrung in der Markenwelt, wissen sie worauf es ankommt und betreuen Unternehmen bei ihrer Markenarbeit 360 Grad.

Ihr Fokus liegt dabei auf hochwertiger, kreativer Contentproduktion kombiniert mit Omnichannel Performance Marketing.

Anja Pauli, BSc MA (SUN SHINE SOCIAL)
Mehr Sichtbarkeit durch Personal Branding auf LinkedIn
15:00 - 15:45

Mache dich & dein Business sichtbar!

Digitale Sichtbarkeit ist DER Erfolgsfaktor für das Vertrauen aktueller und zukünftiger Mitarbeiter*innen, Kund*innen & Stakeholder.

Im Mittelpunkt stehst du: deine Persönlichkeit, deine Werte, deine Stärken und Schwächen.

Ein klares und authentisches Profil ermöglicht es, eine unverwechselbare Identität zu schaffen, die nicht nur Wiedererkennungswert hat, sondern auch Vertrauen aufbaut.

LinkedIn bietet hierfür eine einzigartige Plattform, um deine persönliche Marke zu stärken und gezielt nach außen zu tragen. 

It’s your time to shine.

Anja Pauli ist Gründerin ihrer eigenen Agentur SUN SHINE SOCIAL

Sie berät Unternehmen in den Bereichen LinkedIn, Personal Branding & Corporate Influencing und ist seit 2023 Business Creator auf LinkedIn. Davor leitete sie die Social Media Kanäle und das externe Employer Branding in einem HR Startup für Mitarbeiterzufriedenheit.

Ihre Masterarbeit beschäftigte sich intensiv mit dem Thema „Employee Experience als Basis für Employer Branding". Fazit: Authentisches Employer Branding entsteht nur durch glückliche & zufriedene Mitarbeiter*innen.

Daher kommt auch ihr Motto: Wenn die Mitarbeitenden strahlen, strahlt auch deine Marke.